Das Heidelberger Elterntraining (HET) zur frühen Sprachförderung wurde speziell für Eltern von zwei- bis dreijährigen Kindern mit verzögertem Spracherwerb entwickelt. Im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie konnte die Wirksamkeit nachgewiesen werden.

 

Ziel ist die sprachliche Förderung des Kindes durch eine intensive und alltagstaugliche Anleitung der Bezugspersonen zu einem sprachförderlichen Umgang mit ihrem Kind. In einer kleinen Gruppe lernen die Eltern einerseits wie sie ihr Kind im täglichen Umgang sprachlich anregen können und andererseits wie sie bestimmte Situationen gezielt sprachförderlich gestalten können.

 

Das HET wendet sich an Eltern bzw. Bezugspersonen, deren Kinder zum Zeitpunkt der kinderärztlichen Vorsorgeuntersuchung U7 (mit 24 Monaten) eine deutliche Verzögerung in der sprachlichen Entwicklung aufweisen. Hinweise dafür sind ein aktiver Wortschatz von weniger als 50 Wörtern und das (fast) vollständige Ausbleiben von Zweiwortkombinationen.

 

Das Training umfasst 7 Treffen im Abstand von 2-3 Wochen und ein Nachschulungstreffen nach 4-6 Monaten und findet in einer kleinen Gruppe ohne Kinder statt. Die Kosten können auf Antrag von der Krankenkasse übernommen werden.

 

Das HET wird ausschließlich von ausgebildeten Fachleuten durchgeführt und findet in unserer Praxis seit drei Jahren regelmäßig statt.

Wenn Sie Interesse oder Fragen haben, wenden Sie sich an uns oder Ihren Kinderarzt oder Ihre Kinderärztin.